20. Mai 2015

die Must-Sees in New York City

Da nun die letzten Wochen bis zu meiner Hochzeit angebrochen sind, bin ich leider bis über beide Ohren verplant. Dadurch komme ich zur Zeit leider weniger zum Posten, ich werde mich aber weiter bemühen :) Heute möchte ich euch kurz die Top 3 aufzählen, die wohl jeder bei seiner ersten Reise zum Big Apple auf seiner Liste hat bzw. haben sollte:


1. Hoch hinaus!
In New York MUSS man einfach so weit wie möglich hinauf und die tolle Aussicht genießen. Natürlich bieten sich hier vorallem das Empire State Building und das Rockefeller Center an. In beiden Gebäuden gibt es Stockwerke, die für die Öffentlichkeit betretbar sind. Ab Ende Mai 2015 ist New York noch um eine weitere Attraktionen in luftiger Höhe reicher: da eröffnet die Aussichtsplattform am One World Trade Center - dem vierthöchsten Gebäude der Welt. Wer NYC erst 2017 einen Besuch abstatten wird, kann sich freuen: da wird auf Staten Island noch etwas Tolles eröffnet - das New York Wheel. Das Riesenrad soll ganze 192 m hoch werden und 1440 Personen auf einmal transportieren können. Abgesehen von den klassischen Aussichtsplattformen gibt es in Manhattan zahlreiche Rooftop Bars, in denen man zusätzlich zur Aussicht tolle Cocktails genießen und nicht selten Einheimische beim Afterwork-Drink beobachten kann. Als Beispiel kann ich euch hier den "Sky Room" in der Nähe des Time Square empfehlen. Noch ein Tipp am Rande: ich würde das Aussichtsdeck am Rockefeller Center unbedingt am Abend aufsuchen - man wird dann mit einem atemberaubenden Blick auf das bunt beleuchtete Empire State Building und den vielen anderen Lichtern belohnt.












 
2. Hello Miss!
Natürlich gehört auch ein Besuch der Lady zu einem New York Standardprogramm - natürlich meine ich die Freiheitsstatue. Hier kann ich euch allerdings einen guten Tipp geben: sich extra für die Liberty Island Ferry anstellen, auf die kleine Insel schippern, ein paar Fotos schießen und dann wieder zurückfahren - NO! Das zahlt sich wirklich nicht aus! Liberty Island ist keinen Besuch wert, es sei denn ihr wollt die Statue erklimmen. Ansonsten ist das NY Water Taxi die bessere Alternative: es legt in Hells Kitchen ab, umrundet unterbrochen von ein paar Stopps die Spitze von Manhattan, fährt die Brooklyn Bridge entlang um sich kurz darauf vor der Freiheitsstatue um die eigene Achse zu drehen, damit auch wirklich alle Fahrgäste einen Blick auf die Lady erhaschen können.







3. Lichtermeer!
Ein Must-Do ist selbstverständlich auch ein Spaziergang über den Time Square. Die Häuserschluchten dekoriert mit aber- und abertausenden von Lichtern, Bildschirmen und Werbeanzeigen sind wirklich beeindruckend. Am Abend pulsiert dieser Teil der Stadt und es gibt jede Menge zu sehen. Zwischen den vielen Schaulustigen tümmeln sich Straßenkünstler und andere skurile Figuren. Man kann bis spät Abends shoppen gehen in Megastores wie Disney, M&M's, Forever21 und H&M und Kulturinteressierte finden hier vergünstigte Karten für sämtliche Broadway-Musicals. Unbedingt empfehlenswert ist das Musical "The Lion King", mittlerweile bereits ein vielgesehener Klassiker am Broadway. Erst seit kurzem gibt es ein zweites Disney-Musical, das bestimmt auch einen Besuch wert ist: Aladdin <3
Mir ist es am Time Square immer wieder passiert, dass ich aus einem der Shops trat und im ersten Moment dachte, dass es noch hellichter Tag sei - obwohl es dann doch schon 21 Uhr war... ;)







In den nächsten Posts erzähle ich euch noch etwas zu den Themen: Shoppen in NYC, New York für Feinschmecker, NYC bei Regen, New York für Sportinteressierte und vielleicht noch andere. Ihr dürft also gespannt sein ;)

Keine Kommentare: