19. April 2015

Traveldiary: Bali - Sanur

Da ich in 5 Tagen bereits meine nächste größere Reise antrete und aber mit den Berichten zu der letzten noch nicht mal durch bin, wird diese Woche sehr Bali-lastig :)
Heue berichte ich euch in aller Kürze von unseren 2 Nächten in Sanur, unserer drittletzten Station.


Nach Munduk fuhren wir wieder quer über die ganze Insel in den südlichen Teil Balis. Wir verbrachten die zwei Nächte im Respati Beach Hotel in Sanur. Die Zimmer sind gepflegt und modern, die Anlage ist hübsch und gut gelegen und der Pool und der zugehörige Strandabschnitt sind toll!



Ich finde diese Unterkunft perfekt für einen kurzen Zwischenstopp, um einen Tag am Strand zu verbringen oder eine Sehenswürdigkeit in der Nähe besichtigen zu können.Wer touristische Orte nicht mag, sollte Sanur allerdings lieber meiden. Am Strand reiht sich ein Hotel dem nächsten, nur unterbrochen von Geschäften oder kleinen Märkten. Verlässt man das Hotel durch den Haupteingang findet man viiiiele tolle Lokale und Shops, in denen ich die einen oder anderen Mitbringsel und Andenken erstanden habe.


Das Meer ist in Sanur sehr schön türkis, allerdings spürt man hier die Ebbe sehr stark. Ich hab es trotzdem sehr schön gefunden, da man in Sanur auch die farbenfrohen, typisch balinesischen Boote entdecken und sehr gut Einheimische beobachten kann. Zum Beispiel ist es wirklich faszinierend, dass Kinder hier als Freizeitbeschäftigung noch sehr viel und gerne Drachen steigen lassen.








 

Am zweiten Tag machten wir einen kleinen Ausflug nach Padang Bai zur Blue Lagoon. Ich hatte gehört, dass die Bucht wunderschön sein soll. Wir hatten Glück, wir waren fast alleine an dem Strand. Es befindet sich ein kleines Lokal in der Bucht, wo man auch Liegestühle buchen konnte.
Ich kann euch die Blue Lagoon sehr empfehlen, allerdings weiß ich nicht, wie der Andrang dort normalerweise ist.









Keine Kommentare: